Raglan-Shirt „Gestern“

02.05.2015 – Nachdem ich bei dem Frosch-T-Shirt solche Probleme mit dem Applizieren hatte, dachte ich mir: jetzt erst recht! Ich habe ganz lange nach Tipps in den verschiedensten Blogs gesucht und bin dann auf meine Tipps 7 und 8 gestoßen. Also: gleich anwenden.

Leider hatte ich auch Probleme damit, Rundungen im Zick-Zack-Stich sauber zu nähen, so dass ich diesmal einfach nur den Geradestich verwenden wollte. Ich wollte nämlich viel applizieren: ein Zitat meiner Tochter:

„Gestern ist der Tag hinter uns!“

IMG_20150503_230634

Ich beachtete zunächst meinen Tipp 1. Welchen Stoff? Ein etwas dickerer, da es dann ja einfacher mit dem applizieren geht. Ich habe einen dünnen Sweat-Shirt-Stoff genommen. Welches Schnittmuster? Ein einfaches T-Shirt ohne drum und dran, damit es nicht vom Spruch ablenkt. Hier habe ich das Schnittmuster „Hideaway“ aus der Ottobre 3/2015 verwendet. Ohne Bündchen, ohne Saum, einfach nur ein Kontrastnaht, fertig.

IMG_20150503_230502

Tipp 7 und Tipp 8 habe ich hier zum ersten Mal angewandt, das Küchenpapier großzügig mit Stecknadeln festgesteckt und alle Fäden am Schluss mit der Nähnadel nach hinten durchgesteckt. War eine ganz schöne Arbeit, aber so wird sich bestimmt keine Naht lösen und irgendwelche Fäden raus hängen.

Und wieder ein ganz neuer Versuch (Tipp 6: immer etwas Neues): Freihand-Applizieren bzw. Freihand nähen. Auf der Vorderseite wollte ich die beiden Worte „ist der“ in einer Schreibschrift in kleiner abbilden, auf der Rückseite das Wort „uns“.

Dazu mein Tipp 9: Mit Bügeltransferstift seitenverkehrt vorschreiben und nach „sticken“ bzw. nähen.
Genaue Beschreibung: ich habe die Schrift auf dem Computer ausgedruckt, spiegelverkehrt auf Backpapier mit einem Bügeltransferstift durchgepaust und dann dreimal freihand darüber genäht. Die Schrift darunter verblast mit der Zeit oder wird rausgewaschen, aber man sollte das trotzdem vorher testen. Bei mir wäre es nicht schlimm gewesen, wenn die Schrift geblieben wäre, da der Stift lila ist.

IMG_20150503_230916

Auf der Rückseite wollte ich das Wort „uns“ größer als die beiden Worte vorne schreiben. Dazu hätte ich mehr als dreimal drüber nähen müssen, damit man das Wort dann überhaupt lesen kann. Und das wäre so gut wie unmöglich gewesen. Also: was tun?

Ganz einfach Tipp 10 anwenden: Applizieren und Freihand nähen kombinieren.
Dazu die Schrift am Computer ausdrucken, seitenverkehrt auf Vliesofix pausen und auf den passenden Stoff bügeln. Mit Papierschere ausschneiden und auf den Stoff bügeln. Anschließend zweimal mit der Maschine freihand drüber nähen. Fertig!

IMG_20150503_230702

Durch den Stoff ist die Schrift dicker und besser lesbar. Der Stoff rollt jetzt nach ein paar Mal waschen an den Seiten auf, was auch lustig aussieht.

Verziert habe ich das Shirt abschließend noch mit ein paar Strasssteinen als „i-Tüpfelchen“ oder am Ende.

Die Fehlerchen: leider leider habe ich den Streifen am Halsbündchen zu eng bemessen und musste sehr stark dehnen. Dadurch sind kleine Falten entstanden, die ich genäht habe und der Ausschnitt sieht daher nicht so toll aus. Ich habe nicht wirklich bedacht, dass der Ausschnitt eher weit sein soll und eine Schulter frei bleiben soll (oder kann). Für kleine Mädchen daher doch nicht so toll geeignet – also trotz wohl überlegten Überlegungen bin ich wieder über meinen Tipp 1 gestolpert.

Auch aus einem anderen Grund noch: das Shirt ist zu weit für die Schrift bzw. ich hätte die Schrift zentrierter und etwas kleiner machen sollen. Wenn meine Tochter das Shirt an hat, wellt es sich leicht und die Schrift „Gestern“ bzw. „Hinter“ ist nicht wirklich gut zu lesen.

Aber auch das stört mich nicht wirklich. Ich bin von dem Shirt begeistert, weil ich es witzig finde, dass die Sprüche meiner Kinder so spazieren getragen werden. Eine Shirt-Idee für meinen Sohn habe ich schon: „Ich bin ein Vielmampfer!“

Eure begeisterte Charla

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s