Nähvorhaben 2016

Warum sollte ich meine Nähvorhaben nicht hier auf den Blog schreiben statt auf einem Notizzettel in meinem Smartphone? Vielleicht nicht einzelnd aufgelistet, sondern jetzt mal vorab einen Beitrag über das was ich im Jahr 2016 gerne nähen würde.

Nichts spricht dagegen: Also dann mal los.

Den Fünf-Fach-Organizer von Farbenmix, der im Adventskalender von Farbenmix genäht wurde, finde ich klasse. Der wäre perfekt für mein Tablet mit Kabel und Zubehör – wahrscheinlich ein bißchen größer, muss mal Maß nahmen. Und eine oder zwei oder drei 😉 Handtaschen für mich wären großartig – andere kaufen Schuhe, ich Handtaschen. Mein Mann kriegt immer die Krise, wenn ich wieder mit einer neuen angekomme… Aber gegen selbstgenäht kann er ja nix sagen, oder? ;-). Ich werde mich zunächst an die SchnabelinaBag in mini wagen – das wird eins meiner ersten Projekte in diesem Jahr. Da kommt der Taschen-Sew-Along von greenfietsen genau richtig – da mach ich mit! Mit Sew Alongs habe ich ja gute Erfahrungen gemacht.

Das Shirt Mister Pepe von mialuna würde ich für meinen Mann gerne mal nähen, auch wenn er der Hemden-Typ ist. Aber den Schnitt finde ich großartig. Und er beschwert sich schon, dass ich nie was für ihn nähe… Aber ein Hemd nähen? Hhm, habe ich auch schon Blogbeiträge drüber gelesen. Soll ich es wagen?

Ich möchte für mich mehr Sachen nähen, vielleicht auch mal aufwändigere Dinge wie Kleider mit Futterstoff und Reißverschluss. Ich habe mir das Buch „Kleider nähen“ von Tanya Whelan gekauft, das hat es mir irgendwie angetan. Ist schon bestellt, kann ich heute abholen. Ich habe noch so viel zu lernen und bin weit davon entfernt perfekt zu nähen – aber dafür ist es handgemacht ;-).

Eine Covermaschine wird wahrscheinlich meine nächste Investition sein. Die Covernähte als Verzierungselement gefallen mir ausgesprochen gut.

Zwei Amish-Balls für die Babys in meinem Bekanntenkreis möchte ich auch gerne nähen – ich finde die einfach toll. Eine Anleitung dafür habe ich mir schon bei „kleine stiche“ angeschaut.

Meine Kids sollen natürlich auch ganz viel kriegen. Die T-Shirt und langärmligen Shirts von 2015 passen schon nicht mehr. Gerade mein Sohn hat einen enormen Satz gemacht. Schlafanzüge brauchen die beiden auch. Für meine Tochter habe ich mir schon einen Schlafoverall mit Knopfleiste (oje, davor graut es mir ein wenig, aber ganz nach meinem Motto: immer mal was Neues ausprobieren!) aus der Herbst-ottobre rausgesucht und passenden Stoff gekauft.

Und last but not least möchte ich das Stickprogramm meine Stickmaschine kennenlernen und Stickdateien selber erstellen. Zeichnungen meiner Kids auf Shirts gestickt – das wäre toll.

Mal sehen wie das Jahr wird. Bisher habe ich mich ja noch nicht einmal an die Nähmaschine gesetzt – und dabei ist schon eine Woche um! Aber jetzt hat die Schule wieder angefangen, mein Sohn ist wieder regelmäßig im Kindergarten, jetzt geht hier der Alltag wieder los.

Eure ganz entspannte Charla

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s