Sporttasche – eigener Entwurf Teil 1: erste Skizze

Ausschlaggebend ist Katharina von greenfietsen mit ihrem Taschen-Sew-Along 2016 und ihrem Februar-Thema „Sport & Fitness“. Mein Mann beklagt sich schon seit längerem, dass er keine vernünftige Sporttasche fürs Fitnessstudio hat. Und da ich schon länger mal was für meinen Mann nähen möchte, er aber nicht „nähgeeignet“ ist, habe ich ein Problem. Also diesmal ist er dran!

Die eine Tasche ist ihm zu lang: „die aufgesetzten Taschen vorne und hinten brauche ich nicht!“ Die nächste Tasche ist zu klein: „da liegt alles in einem Klump drin!“ oder „Ich brauche eine Tasche, wo die Turnschuhe in einem separaten Fach liegen.“ Beim nächsten Mal hörte ich dann „das nasse Handtuch muss irgendwo hin“ und dann „ich brauche vorne über die Längsseite eine extra Tasche, vielleicht aus Netzstoff, wo die nassen Badelatschen rein kommen!“ Ich zeigte ihm etliche Taschenschnittmuster, aber alles nicht so ganz passend. Ich fand eine Tasche mit waagerechten Reißverschluss: die Schuhe kommen unten in das Fach, der andere Krempel obendrauf mit separaten Reißverschluss. Nein, fand er auch nicht toll, die Schuhe müssten einfach oben reinzustecken sein und fertig.

IMG_20160201_205329An sich braucht er eine Tasche mit mehreren kleinen Taschen: in die eine kommt Kleinkram wie Duschbad und Schampoo. Dann eine für die trockenen Sportsachen. Dann eine, wo hochkant die Turnschuhe hineingesteckt werden und die letzte für das Badehandtuch – erst trocken, dann nass. Die vier kleinen Taschen werden zusammen genäht, vorne an eine der langen Seiten zwei aufgesetzte Tasche: eine für die Badelatschen, eine für die Trinkflasche. Ein langer Schulterriemen drüber – fertig. Kleine Trageriemen rechts und links? Eine Runde drüber nachdenken? Nein, bräuchte er nicht, dafür aber eine Schlaufe, damit wir die Tasche bei uns in der Kammer an seinen gewohnten Platz hängen können.

Sollte machbar sein, oder?

Abgesehen von dem Vier-Fach-Organizer (und den Einkaufsbeuteln) wäre das meine erste Tasche – bin ich etwas größenwahnsinnig gleich mit einem eigenen Entwurf daher zu kommen?

Ich grübel noch über die Reißverschlusslösung: er möchte gerne zwei Reißverschlüsse oben, die man zusammen öffnen kann, so dass man eine Lasche von ca. 10 cm hat. Damit oben alles schön offen ist und man alles von oben reinstecken kann. Mhm… da wird es kniffelig, oder?

Als Material schwebt mir Wachstuch vor, damit nur das Fach mit dem nassen Handtuch nass bleibt und nicht das Fach daneben auch. Und damit man das Fach mit den Schuhen mal auswischen kann. Was meint Ihr: ist solch eine Tasche mit dem Material machbar?

Eure noch zweifelnde Charla

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s