Und noch mal einfach nur ein Shirt

Es geht ja nicht, dass mein Sohn ein neues Shirt bekommt und die Tochter leer ausgeht. Gleich gab es großes Trara „Das ist ungerecht!“ Also gut, ich habe ja echt genug Reste vom letzten Jahr übrig. Also ran ans Werk und los gehts. Mittags angefangen, abends vor dem Abendbrot fertig. Das nenne ich effektiv. Kids spielten friedlich, Sohn ging zwischendurch mit Papa duschen, Tochter spielte Schach – und Mama näht! Toller Nachmittag.

Hier das fertige Produkt:

IMG_20160227_175301Der Schnitt ist „Leo“ von Pattydoo in Größe 134. Für meine Tochter brauche ich einen schlanken Schnitt. Die Ärmel habe ich unterteilt: erstens weil es nicht anders ging (vom  Streifenstoff war nicht genug da) und zweitens weil ich es schöner finde mit dem frischen Grün da drin. Die Vorderseite sind die Reste von dieser Tunika – jetzt ist wirklich nur noch ganz wenig übrig, ich weiß nicht, ob man das für irgendetwas noch verwenden kann. Die Rückseite musste daher auch aus einem anderen Stoff. Der dunkle Brombeerton mit den pinkrosa Pünktchen drauf passt perfekt zu den Streifen. Alternative wäre einfarbig rot gewesen: das hätte besser zum Vorderteil gepasst, dafür weniger zu den Ärmeln. Und dass der Stoff zu den Ärmeln passt war mir wichtiger.

Größe, Länge, Weite – alles passt. Daher: Eure zufriedenen Charla

Verlinkt bei Kiddikram, Stoffreste-Linkparty und Meitlisachen

Advertisements

2 Gedanken zu “Und noch mal einfach nur ein Shirt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s