Midsommar Wickelwenderock

Das Schnittmuster „Midsommar“ von Melli von Verplüscht und Zugenäht liegt schon seid meinem Nähstart vor 1,5 Jahren hier herum. Auch den dazu passenden Stoff hatte ich schon letztes Jahr im Juni auf dem Stoffmarkt gekauft: ein wunderbarer Leinenstoff in lila und dazu passend ein leider sehr teurer Leinenstoff ebenfalls in lila mit grünen Ginkoblättern drauf. Für diesen Stoff bin ich extra nochmal zu dem Stand zurück gegangen, weil er mich nicht los gelassen hat. Hier ein paar Fotos von allen Seiten.

Ich hatte auch ein passendes Papierschnittmuster für einen Wickelrock auf dem Stoffmarkt gekauft, aber der von Melli gefällt mir besser. Ein ganz dickes Dankeschön für dieses tolle Freebook. Die Anleitung ist sehr ausführlich und genau. Zuerst dachte ich, dass mit der Tasche verstehe ich nicht, und warum brauche ich das Vorderteil zweimal?, aber wenn man sich einmal hineindenkt ist alles logisch.

Ohne Tasche ist der Rock schnell zu nähen, aber mit Tasche ist er nicht eben schnell mal fertig zu stellen, wie Melli auch ganz richtig in ihrem Freebook schreibt. Aber dank der tollen Anleitung kriegt man das dann doch hin. Aber gerade die Tasche finde ich toll: wenn man mit den Kids auf den Spielplatz geht oder in einen Ausflug macht, kann man Geld, Schlüssel und Handy in die Tasche am Rock tun, hat keine Handtasche am Rücken oder an der Seite baumeln und kann den Rucksack mit Getränken und Knabbersachen auch getrost mal alleine auf der Bank stehen lassen. Ich habe nur eine Tasche genäht, die an beide Seiten angeknöpft werden kann. Hier die lila Seite:

Und hier die türkise Seite:

Und hier seht ihr die Knopfleiste unter der Verblendung:

Ich habe den Rock um 4 Zentimeter gekürzt: erstens, weil er mir etwas kürzer besser gefällt, da ich ihn sowieso nicht solo tragen werde, sondern eine Legging drunter anziehen werde (Jeans geht auch, wie ihr auf den Fotos oben sehen kömmt). Und zweitens weil der lila Leinenstoff sonst nicht gereicht hätte 🙂 . Hier habe ich ja ein bißchen Stoff für meine SchnabelinaBag geklaut, die ich jetzt jeden Tag als Handtasche mit mir herum schleppe. Der Stoffklau hat sich mehr als gelohnt – ich liebe diese Tasche! Ähm, ich schweife ab…

Ich habe ganz lange an der Stoffzusammenstellung für den Rock gesessen, da die Tasche ja für beide Seiten passen soll. Hier kommen nun Fotos der zweiten Seite:

Den gemusterten Stoff für diese Seite hatte ich auch schon auf Lager, ebenfalls für diesen Rock schon vor langer Zeit zurecht gelegt. Fehlten nur noch die Kombistoffe.

Für weitere Röcke werde ich aber kleingemusterte Stoff für die Rückseite nehmen, glaube ich. Ich finde die Optik von hinten nicht so schön, wenn es nur einfarbige Stoffe sind (abgesehen davon, dass Baumwollstoff und Leinen ganz doll knittert und es bei einfarbigen Stoffen mehr auffällt … 🙂 ).

Hier auf dem Foto seht ihr, dass der Rock am Rücken gut anliegt, obwohl ich ein Hohlkreuz habe und gekaufte Sachen dort immer etwas abstehen. Beide Bundteile bestehen aus einfacher Baumwolle, wobei ich dann eine Seite, wie in der Anleitung empfohlen, mit Vlieseline H200 verstärkt habe. Aber nur eine Seite! Beide Seiten wären wieder zu viel gewesen, wie ich es auch einem Kommentar bei Melli entnommen habe. Man braucht einen „standhaften“ Bund, aber nicht zu fest.

Was mich von Anfang an bei dem Schnittmuster gewundert hat sind die Druckknöpfe oben am Bund. Wenn es ein Wenderock ist, müssen ja auf beiden Seiten schöne runde Druckknöpfe (Druckknopfkappen) zu sehen sein. Die „normalen“ Anorakdruckknöpfe von Prym haben jedoch nur eine „schöne“ Seite, wie ihr an den folgenden Fotos von meiner Tasche erkennen könnt. Vordere Seite:

Und auf der Rückseite die „Nietenoptik“:

Melli schreibt dazu leider gar nichts in ihrem Freebook. Erst bei den Kommentaren zu ihrem Freebook taucht die Frage auf und sie gibt zwei Lösungen: entweder die sogenannten Druckknöpfe „Prym Color Snaps“, die auf beiden Seiten „schön“ aussehen. Oder die „Prym Anorakdruckknöpfe“, die dann eben auf der einen Rockseite die „nicht so schöne“ Seite haben und ein bißchen wie Nieten aussehen (siehe Foto oben).

Mir gefiel beides nicht. Ich wollte keine farbigen Platikknöpfe, sondern silberne Metallknöpfe. Und auf beiden Seiten „schöne“ Druckknöpfe, wenn ich schon zwei so schöne Seiten habe.

Mir fiel ein, dass ich mal beim Kaffeeröster im Supermarkt ein Druckknopf-Set gekauft hatte. Ich wollte damals diese Plastikknöpfe mal ausprobieren, bin aber gleich an der Zange und den passenden Kolben hängen geblieben und habe alles unverrichteter Dinge weg gepackt. Nun holte ich die Kiste hervor und siehe: da sind silberne Metallknöpfe mit drin, die zwei schöne Seiten haben! Klasse!

Da mir der Rock so toll gefällt und ich weitere nähen möchte, habe ich etwas gegoogelt. Unter „Wende Druckknöpfe“ wird man fündig. Die Wende-Druckknöpfe bestehen aus zwei Druckknopfkappen (die „schöne“ Seite, wie ich es oben genannt habe) und zwei Verschlussteilen. Bereits bestellt und angekommen. Die Knöpfe sind 3 mm größer als die hier bei diesem Rock, aber das ist gerade noch okay. Hier auf den Fotos seht ihr die Druckknopfkappen auf beiden Seiten des Wenderockes:

IMG_20160802_101119Und auf der jeweils innenliegenden Seite dann das „männliche“ und das „weibliche“ Verschlussteil:

IMG_20160802_101144Spontan denke ich, ich werde die türkise Seite öfter anziehen, weil ich dazu mehr passende Klamotten habe, obwohl ich den Ginkostoff und den lila Leinenstoff so toll finde. Aber was dazu anziehen? Vielleicht muss ich mir noch ein paar Legging und Shirts dazu nähen 🙂 , wobei mir Grün als Shirt überhaupt nicht steht…

Eure Charla, die von dem Schnittmuster ganz begeistert ist und bereits Rock Nr. 2 unter der Nähmaschine liegen hat.

Verlinkt bei RUMS

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Advertisements

2 Gedanken zu “Midsommar Wickelwenderock

  1. Dein Rock gefällt mir sehr gut! Danke für den Tipp mit den Druckknöpfen. Ich hab das SM auch hier liegen. Wenn ich mal dazu komme es zu nähen, bin ich gewappnet. 🙂 Deinen türkisen Musterstoff finde ich einfach nur traumhaft! 🙂

    Gefällt mir

    1. Hallo Melanie,
      Rock Nr. 2 mit den entsprechenden Druckknöpfen ist auch schon fertig. Man braucht dafür aber, wie auch bei dem Online-Laden angegeben, das entsprechende Werkzeug und den Metallteller. Danke, den Stoff hatte ich auch vom Stoffmarkt, daher kann ich dir leider keine weiteren Infos dazu geben.
      lg Charla

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s