Ich komme nicht hinterher …

Tja, nun, ich melde mich mal wieder bei der 365-Tage-Challenge bei PiexSu – allerdings nicht so ganz mit dem „richtigen“ Inhalt. Ich habe es nämlich getan: Anziehsachen gekauft.

Sogar gleich zweimal.

Als erstes habe ich vor unserem Urlaub im Juli Socken für meine Kinder gekauft. Ihre alten Socken waren einfach zu klein und gerade wenn man zwei Wochen weg ist, braucht man ein paar mehr Socken. Ich hatte ja mal überlegt, für die Kids Socken selber zu nähen, aber dazu hatte ich vor dem Urlaub keine Zeit mehr. Da war ich damit beschäftigt, Leggings und diese Rosita zu nähen. Das hatte Vorrang. Und so wie meine Kids beim Ausziehen an ihren Socken ziehen, bezweifel ich auch, dass selbstgenähte diesen Härtetest lange überstehen. Aber ein Versuch wäre es mal wert.

Das zweite Mal vor wenigen Tagen: zur Zeit ist wieder schönes warmes Wetter – die Kinderzimmer sind oben unterm Dach und dort ist es dann schön muckelig warm. Da kommt man richtig ins Schwitzen (Zitat Sohn: „Ich bin dann immer so naß“). Also: kurze, dünne Schlafanzüge. Jedes Kind hat einen. Aber nur einen, irgendwie sind sie aus den anderen rausgewachsen und die wurden aussortiert. Hosen haben sie zwei oder drei, die passen immer länger als die passenden Shirts dazu. Also ziehen sie dann doch immer wieder langärmlige Schlaf-T-Shirts an – oder richtige Shirts, was aber gerade bei meinem Sohn sehr schlecht ankommt. Also mussten ganz schnell kurzärmlige Schlafanzüge her. Und da lauf ich also so durch das Geschäft, war auf der Suche nach ganz was anderen, und da lief mir quasi über den Weg: ein Mädchenschlafanzug mit GOTS-Label und ein Jungen-Schlafanzug, zumindest aus Ökobaumwolle. Gesehen, gekauft.

Ich komme gerade einfach nicht hinterher mit dem Nähen. Ich habe jetzt eine immensen Stoffberg hier bei mir zu Hause, der nun abgearbeitet werden will. Shirts für meinen Mann (wurden schon lange bestellt). Sporthosen und passende -shirts für meinen Sohn (im Kindergarten wird jetzt zweimal die Woche Turnen angeboten, was er total klasse findet). Ein Geburtstagsgeschenk (muss bis nächsten Samstag fertig sein). Kleine Taschen und noch ein bißchen Kleinzeug für den Gemeindebasar (z.B. mindestens zwei Loops mit Stoffen aus dem Überraschungspaket) . Ein Geldbeutel für mich. Eine Strickjacke für meine Tochter – tagsüber ist ein T-Shirt ja okay, aber morgens und im kalten Klassenzimmer doch zu kühl. Und dann stehen noch Herbstjacken für meine Kids auf dem Programm. Die zu nähen freue ich mich schon richtig drauf. Ach ja, Stoff für zwei weitere Midsommar Wickelwenderöcke liegen hier auch schon rum… Und meine Tochter braucht für den Herbst Jeans… und und und 🙂

Eure Charla, die jetzt aber erstmal Mittagessen kochen wird und wieder nicht näht …

Advertisements

Ein Gedanke zu “Ich komme nicht hinterher …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s