Der Mantel Zsazsa von SUSAlabim

Je mehr Zsazsas ich gesehen habe, desto stärker hörte ich den Ruf „Näh mich auch! Näh mich auch!“ Habt ihr den Ruf auch gehört? Bestimmt. Ich rechne mit mehreren Zsazsa-Mänteln in der nächsten Zeit 🙂 Oder hier bei diesem RUMS 🙂

Wer den Ruf (noch) nicht vernommen hat: es handelt sich um ein neues Schnittmuster von SUSAlabim: ein Mantel. Gerne aus Jaquard-Stoff genäht – der Ruf ist bei mir aber nicht angekommen. Dafür der vom Patchwork-Mantel. Ganz laut.

Außerdem: Reste vernähen ist doch was Gutes. Aus meinem Überraschungspaket von Stick & Style hatte ich zwei wunderschöne Interlock-Stoffe, Öko-Tex, hier liegen:

IMG_20160816_152124Sie warteten auf ihre Bestimmung. Hier fanden sie sie. Zum Ergänzungsstoff-Kauf fuhr ich zu Lillestoff – die Stoffe sollten eine ähnliche Haptik haben, ist bestimmt sinnvoll. Also war online kaufen nicht möglich. So war der Plan.

Ein schöner dunkelblauer Sweat als Hauptstoff, dazu ein paar Unistoffe. Fehlte noch was Kleingemustertes… Die gute Dame bei Lillestoff empfahl mir diesen Jaquard-Stoff.

Ich war ja skeptisch – verzieht der sich nicht mehr als die anderen? Aber er passte super, also kam er auf den Stapel.

Und dann ging es um eine andere Farbe als Kontrast – der Mantel von Bea von wunsch-kind hat mich inspiriert. Welche Kontrastfarbe passt zu meiner mint-türkise-blaue Stoffauswahl? Rot? Zu knallig. Pink? Nee, zu pink. Gelb steht mir nicht, das geht auch nicht. Und wieder half die Verkäuferin und brachte mir diesen korall-lachsfarbenen Stoff. Toll, ja, der muss es sein. Genau meine Farbe.

Keine Ahnung, was das für Stoff ist, er sieht ein bißchen aus wie Frottee – und fühlt sich auch ein bißchen so an.

Beim Zusammenstellen der Farben entschloss ich mich ganz mutig, die unifarbenen Stoffe wegzulassen und nur die gemusterten zu nehmen. Ich dachte anfangs, das wäre zu gewagt, aber ich finde den Mantel sehr schön. Hier ist er nun endlich:

In der Taille der dunkelste Stoff – macht optisch schlank. 🙂

Toll finde ich, dass es an den Ärmeln ganz gut mit der Streifenwiederholen geklappt hat, auch wenn der dunkelblaue Stoff ganz oben an der Schulter etwas kürzer hätte ausfallen können. Am Ärmelende wollte ich gerne den Jaquardstoff haben, weil er sich so toll anfühlt. Den blauen Stoff mit den Pusteblumen wollte ich irgendwo nocheinmal breiter zeigen. Weil auf Vorder- und Rückseite irgendwie nicht genug Platz war – ich habe ungefähr fünf oder sechs Streifen zuviel zugeschnitten – kam er dann eben an den Ärmel zur Geltung. An dem einen Ärmel etwas breiter, weil ich mich auf der anderen Seite total verschnitten hatte und zwei drei Zentimeter dann abschneiden musste…

Aufgrund der unterschiedlichen Stoffarten hat sich die Overlocknaht außen mal nach oben mal nach unten gelegt, obwohl ich extra drauf geachtet habe, immer in eine Richtung zu nähen. Da mir das nicht gefallen hat, habe ich, als der Mantel schon fertig war, fast alle Nähte mit der normalen Maschine flach nach unten abgesteppt. Doppelte Arbeit, die sich aber gelohnt hat. An die Ärmel kam ich nicht mehr ran, da sieht man noch die nach oben geklappten Nähte.

Und noch einmal die Innenseite, mit den „schönen“ Nähten. Man könnte den Zsazsa natürlich auch anders rum nähen – sähe bestimmt auch toll aus.

Eure Charla, die ganz verliebt in ihren Zsazsa ist 🙂

Verlinkt endlich wieder mal bei RUMS und beim Lillestoffblog

Merken

Merken

Advertisements

3 Gedanken zu “Der Mantel Zsazsa von SUSAlabim

    1. Danke, Melanie, deiner gefällt mir auch sehr gut. Habe mir deinen ersten noch gar nicht angeschaut…
      Das Nähen hat nicht wirklich lange gedauert, viel länger habe ich am Zusammensetzen der Streifen gesessen.
      lg Charla

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s