Sweatshirtkombi Nr. 2 für meine Tochter

Es wird kalt! Brrr. Und meine Tochter hat nur Jerseyshirts und -leggings im Schrank, die Arme. Dabei friert sie doch immer so schnell. Jedes Jahr beschwert sich die Oma aufs Neue, dass Enkeltochter zu dünn angezogen ist 🙂 . Zwei wärmere Kuschelhosen haben wir im Urlaub schnell gekauft – ja, ich weiß, aber es ging nicht anders. Aus ihren Jeans ist sie herausgewachsen, zwei passen gerade mal so noch, aber die möchte sie jetzt nicht mehr anziehen. Und die Jerseyleggings waren einfach zu dünn.

Am liebsten läuft sie jetzt mit Leggings, Shirts und Rock darüber rum oder eine lange Tunika bzw. Kleid darüber. Die Version mit langer Tunika oder langem Pulli ist am praktischsten: den kann sie leicht alleine an- und ausziehen und man muss morgens nicht daran denken, dass an diesem Tag ja in der Schule Sport ist oder nachmittags Turnen und sie dann kein Kleid anziehen kann, aus dem sie nicht alleine raus kommt.

Also habe ich gestern und heute zwei Kombis genäht: jeweils eine Kuschelegging aus Wintersweat – die sind so schön weich innen, ich war die ganze Zeit beim Nähen dabei, meine Stoffe zu streicheln 🙂 . Dazu passend einen langen Pulli oder auch Kleid, je nachdem, wie man es bezeichnen möchte. Hier Kombi Nr. 2 zuerst:

Den Schnitt für die Leggings musste ich anpassen. Mein vorhandenes Leggingschnittmuster geht nur bis Größe 134, ich brauche jetzt aber 140. Zudem ist der Schnitt zu eng an den Beinen und am Po. Ich habe das Schnittmuster an den Seiten aufgeschnitten, eine bestehende Sweatstoff-Legging dadrunter gelegt und mir ein eigenes Schnittmuster kreiert. Am Bund muss ich beim nächsten Mal noch 4 cm zugeben, unten vielleicht auch 1 cm. Aber ansonsten perfekt.

Der Pulli ist aus der Ottobre 4/2016 „Falling Leaves“ auf Seite 11. Und da muss irgendwo im Schnittmuster ein derber Fehler sein – oder ich bin total blöd. Ich habe mein Kind neu vermessen – meine Tochter hat schmalere Hüften und etwas kürzere Beine, aber ansonsten passt die Ottobre-Größe 140 ganz gut. Also habe ich die Größe auch ausgeschnitten. Der Schnitt kam mir dann seeeehr lang vor! Ja, es ist ein langer Pulli oder ein Kleid, aber doch nicht sooo lang! Ich habe letztendlich 10 Zentimeter (!) unten weggeschnitten. Schaut euch das Foto an:

Ist doch jetzt eine gute Länge, oder? So mit Kuschellegging dadrunter ist das doch toll. 10 cm länger und es wäre bis über das Knie gegangen. Was mich dabei wundert: in der Zeitschrift hat das Kleid in etwa die Länge wie auf meinem Foto. Wo ist der Fehler?

Die Applikation stammt vom einem alten T-Shirt, das fast nie angezogen wurde, weil es eigentlich schon zu eng gekauft wurde. Die Arme waren total schmal, total doofer Schnitt. Daher ist das Motiv noch so gut wie neu und schlummerte in meinem Schrank für eine Weiterverwendung. Zu diesem Sweat mit den kleinen bunten Sprenkeln dadrin passt es perfekt, finde ich.

img_20161018_145801Und eine Neuerung, jetzt bereits zum dritten Mal: Tata! Ich nähe nun mit Zwillingsnadel!!!

Einmal hatte ich es probiert, der Stoff zwischen den beiden Reihen zog sich zusammen und wellte, ich hatte Fadensalat unten ohne Ende und schmieß alles in die Ecke. Nun fand ich einen Beitrag, in dem stand: Oberfadenspannung ordentlich hochstellen. In einem anderen stand: Unterfadenspannung ordentlich runterstellen. Hhm, was tun? Ich tat beides 🙂 Und alles ist (fast) gut.

Die Zickzack-Linie könnte besser sein, oder? Aber egal wie ich stellte, dies ist das beste Ergebnis. Hat jemand einen Rat für mich? Ich finde von der Vorderseite die Doppelnaht nämlich richtig gut – sieht so professionell aus 🙂

Eure Charla, die in den nächsten Tage, sobald meine Tochter sich darin fotografieren lässt, die zweite (also die erst genähte) Kombi vorstellt

Verlinkt bei Kiddikram Oktober und AfterWorkSewing

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Advertisements

Ein Gedanke zu “Sweatshirtkombi Nr. 2 für meine Tochter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s