Unterhosen „Ms. Girly“ für die Tochter

Es hat lange gedauert, bis ich mich an dieses Projekt gemacht habe. Aber dann kam eins zum anderen und ich legte los.

Zunächst war ich immer auf der Suche nach dem perfekten Schnittmuster. Als ich dann die Ottobre 6/2016 in den Händen hielt, hatte ich es gefunden: Ms. Girly. Ich hatte bei diesen Unterhosen, die ich für mich genäht hatte, festgestellt, dass es die perfekte Lösung ist, die Hose am Bund und an den Beinabschlüssen mit elastischem Einfassband einzufassen. Das geht total einfach und ist bequem, weil der Abschluss schön dünn ist. Und genau das sieht dieses Schnittmuster vor. Außerdem ist schön viel Stoff an der Hose dran, dass sie nicht zu knapp sitzt und meine Tochter immer an ihr rumzuppelt muss.

Hier die pinkfarbenen Versionen:

img_20170103_114952mlAber vor Weihnachten fand ich einfach nicht die Zeit. In der Zeit bis Silvester wollte ich dann eigentlich einen Wickelwenderock für eine Freundin nähen – Stoffe liegen hier schon, teilweise schon zugeschnitten. Silvester sollte Anprobe sein – leider kam es aus gesundheitlichen Gründen nicht zu dem Besuch. Also hatte ich nun doch Zeit, etwas anderes zu nähen.

Und genau zu diesem Zeitpunkt war mein Mann kurz davor, einfach einen Packen neue Unterhosen für meine Tochter zu bestellen, als er die alten, teilweise sehr zerfetzten Dinger von ihr aus dem Trockner fischte. Und mein Mann ist bekannt für Spontankäufe…

Hier die lila-bunten:

img_20170104_143634mlAlso ab zum Einfassgummiband kaufen und Stoffe rauskramen. Sämtliche Restestücke, aus denen ich mal irgendetwas für meine Tochter genäht habe, und die groß genug waren – kleinste Stücke waren nur für den Zwickel zu gebrauchen – rausgekramt. Aus einem Stoff hatte ich das erste Geburtstagshirt für meine Nichte genäht, aus dem anderen die Geburtstagsshirts für mein Patenkind und deren Schwester. Und wo ich den grüntürkisen Ringelstoff verbraten habe, weiß ich gar nicht mehr 🙂 .

Zum Abschluss die türkis-grün-hellblauen:

img_20170104_143733mlErst Ausmessen – besonders wichtig!! Bei diesem Schnitt müsst ihr euch wirklich nach der Hüftweite eurer Tochter richten. Meine hat 66cm, daher habe ich nach der Tabelle Größe 116 gewählt, obwohl sie normal 134 trägt!!! Ich nähte dann eine Hose zur Probe, und sie saß absolut perfekt!

Danach schnitt ich gleich die nächsten 11 aus, zusammen mit dem entsprechenden Einfassgummi. Manche Hosen mussten arg bunt werden, sonst hätte ich nicht das Dutzend voll machen können. Dann nähte ich alles was möglich war mit einer Garnfarbe, bevor ich die Farbe wechselte, um dann alles was möglich war mit dieser Farbe zu nähen. So waren ruck zuck jedes Mal in eineinhalb Stunden vier Hosen auf einmal fertig.

Eure Charla, die sich gleich an das Projekt „Unterhosen für den Sohn“ setzen wird. Seine sind mittlerweile echt zu klein geworden und er hat schon die Bestellung aufgegeben.

Verlinkt bei Kiddikram Januar 2017, Made4Girls Januar 2017 und AfterWorkSewing #1/2017

Merken

Merken

Merken

Advertisements

6 Gedanken zu “Unterhosen „Ms. Girly“ für die Tochter

  1. Grad wollte ich schon fragen ob es die auch für Jungs gibt, ich suche noch immer den passenden Schnitt – da gehe ich gleich gucken – deine Hosen sind super. Heist der Gummi Einfassgummi oder hat der noch andere Namen – danke für deine Hilfe! LG Ingrid

    Gefällt mir

    1. Ich denke, es heißt Einfassgummi, oder elastisches Einfassband. Bis vor kurzem gab es das in meinem Stoffladen vor Ort nur in schwarz, weiß und altrosa, inzwischen in ganz vielen Farben. Wenn du welche mit Muster und richtig bunt suchst: bei Stick und Style wirst du fündig.

      Gefällt 1 Person

  2. WOW, eine richtige Durchhaltevermögenfleißarbeit – aber es hat sich gelohnt!!! Ich glaube, so eine bunte Unterhosenkollektion muss ich auch mal wieder machen! Die sehen alle so toll aus!!
    Liebe Grüße,
    Sabine

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s